Der letzte Feinschliff

 

Dieses Wochenende vom 10. - 12. Mai nutzten viele Triathleten des Stader SV beim jährlichen, gemeinsamen Trainingswochenende  die Gelegenheit, in intensiven Trainingseinheiten noch einmal die Muskeln spielen zu lassen und den eigenen Stand des Trainings zu überprüfen.

Standesgemäß war die erste Einheit am Freitagabend im Schwimmbad angesetzt, um mit Massenstarts und Sprints auf die ersten Meter eines jeden Triathlon vorzubereiten. Zwei runtergerissene Schwimmbrillen und der ein oder andere Tritt haben jeden gut abgehärtet.

Der Samstag stand im Zeichen des Wettkampfs im Radfahren und Laufen.

Als Standortbestimmung im Laufen stand eine 4 km Zeitnahme am Vormittag an. Und die Leistungen hier zeigten: Im Laufen sind alle richtig gut drauf!

Nachdem in den letzten Jahren zu jedem Trainingswochenende das Wetter nicht spielte und wir wegen Regen und Kälte das Duathlon-Training in Hammah absagen mussten, war die zumindest die Sonne dieses Jahr auf unserer Seite, warm ist allerdings auch anders.

Und so konnte endlich mal wieder das so wichtige Duathlon-Training durchgeführt werden, bei dem der Schwerpunkt nicht nur auf dem reinen Laufen und Radfahren liegt, sondern auch der Wechsel trainiert werden kann.

Abwechselnd wurden dann 1,7 km gelaufen und 10 km auf dem Rad zurückgelegt, immer mit einem gewissen Wettkampfdruck und -tempo. Die Berge des Nordens, unser geliebter Wind, machte das Radfahren noch einmal anspruchsvoller und jeder musste damit für sich klar kommen, denn wie in jedem Wettkampf galt auch bei uns Windschattenverbot.

Als Belohnung gab es im Ziel dann für jeden Kekse und Kuchen.

Und auch der Sonntag spielte mit und so gingen wir als große Gruppe bei bestem Sonnenschein auf eine lange gemeinsame Ausfahrt in Richtung Bremervörde. Die schweren Beine vom Vortag haben es nicht gerade einfacher gemacht, dennoch wurden die 70 km und diversen Ortsschildsprints durchgezogen – no Pain no Gain halt.

Nach diesem Wochenende scheinen alle fit zu sein, diese Form muss jetzt gehalten oder sogar noch verbessert werden, so dass alle in drei Wochen beim Liga-Start in Limmer (Verbandsliga) und in Bergedorf (Regionalliga) Top-Leistungen zeigen können!

Impressionen



Die heiße Phase startet

Die Saison steht in den Startlöchern und die Triathleten sind auch dieses Jahr wieder in der Verbandsliga und in der Regionalliga vertreten.

Unsere junge Generation hat sich stark entwickelt, weshalb wir in beiden Ligen aus dem Vollen schöpfen können.

Die Verbandsliga-Mannschaft ist mit insgesamt 16 Startern, von denen sieben Athleten 18 Jahre und jünger sind, sowie drei ehemalige Regionalliga-Starter, gut besetzt, sodass hier die Ambitionen gegeben sind die vorderen Plätze der Liga anzugreifen.

Darüber hinaus bietet die Liga auch unseren Einsteigern und Erfahrenen eine perfekte Möglichkeit, als Mannschaft zu den Wettkämpfen zu reisen und den Sport als Gemeinschaft zu erleben.

Auch dieses Jahr besteht die Liga wieder aus sechs Sprint-Triathlons, die größtenteils im Süden Niedersachsens ausgetragen werden. Stationen der Verbandsliga sind Hannover-Limmer, Bokeloh, Braunschweig, Altwarmbüchen und Bleckede.

Unser Regionalliga-Team ist dieses Jahr mit sechs Athleten besetzt, die auch dieses Jahr wieder einen einstelligen Tabellenplatz in Deutschlands dritthöchster Triathlon-Liga anpeilen.

Interessant an der Liga ist in diesem Jahr die Neuausrichtung der Wettkampf-Formate, wobei zwei Team-Sprints, ein Sprintrennen mit Windschattenfreigabe, eine olympische Distanz und eine Team-Relay (Mannschafts-Staffel) im Super-Sprint-Format wartet.

Die ersten Wettkämpfe beider Ligen finden am ersten Juni-Wochenende statt, für die Verbandsliga in Limmer (01.06.) und für die Regionalliga mit einem Team-Sprint in Hamburg-Bergedorf (02.06.).

Bis dahin wird natürlich hart trainiert und sich optimal vorbereitet. Unter anderem erwartet alle Triathleten des Stader SV ein gemeinsames Trainings-Wochenende in Stade, bei dem die letzten Feinschliffe an der sportlichen Form vorgenommen werden und das gemeinsame Training im Vordergrund steht.

Erste Wettkampfluft wird natürlich auch geschnuppert, denn am 25. Mai steht mit dem Stader Swim & Run noch unser Heimwettkampf auf dem Programm.